Fußballkreis          
          Niederlausitz
Montag, 11. Dezember 2017, 12:13 Uhr
HauptmenüMännerbereichJugendbereichFrauenbereichSchiedsrichterbereich
Termin Auslosung Halbfinale INTERSPORT-Kreispokal
Veröffentlicht von Webmaster   
Dienstag, 17. November 2015, 09:56 Uhr
Die Auslosung für das Halbfinale wird am 30.11.2015 ab 19.00 Uhr in den Räumlichkeiten von INTERSPORT in der SPREE GALERIE in Cottbus stattfinden.
 
Anmeldungen Teamleiter bzw. Trainer C-Lizenz
Veröffentlicht von J.Rohde   
Mittwoch, 11. November 2015, 09:28 Uhr

Der Trainerausschuss des Fußballkreises Niederlausitz weist nochmals darauf hin, dass für den Teamleiterlehrgang im Januar 2016 und dem C-Lizenzlehrgang im Februar 2016 noch Anmeldungen möglich sind.

Bitte hierzu die Anmeldelinks nutzen:


Anmeldung Teamleiter: Link

Anmeldung Trainer C-Lizenz: Link


Joachim Rohde

 
Ehrung/Auszeichnung
Veröffentlicht von L.Wraßmann   
Dienstag, 10. November 2015, 09:02 Uhr
Anläßlich ihres 50.Geburtstages wurde die Sportkameradin Andrea Winkler (Beisitzer Vorstand) mit der Verdienstnadel des FLB geehrt.

DSCN1623_800_600.jpg
 
Meisterehrung im Frauenbereich
Veröffentlicht von Webmaster   
Donnerstag, 5. November 2015, 12:16 Uhr
IMG_5378_600.jpg

Am letzten Donnerstag fanden in Willmersdorf die Meisterehrungen im Frauenbereich statt.
Im kleinen feierlichen Rahmen wurden die besten Mannschaften und Torschützenkönigin geehrt und ausgezeichnet.

Neben den Verantwortlichen im Frauenbereich, vertreten durch Anja Pöschick und David Bohrisch, waren ein Vertreter der VERDIE GMBH TURNOW, die den Kreispokal der Frauen als Sponsor unterstützt, als auch Vertreter der Vereine und des Vorstandes des Fussballkreises anwesend.

In lockerer Runde begrüßte der Vorsitzende des Fussballkreises, SK Frank Leopold, alle Anwesenden und zog einen kleinen Rück- und Ausblick für den Frauenbereich in unserem Fussballkreis.

Anschliessend wurden die Meisterehrungen durchgeführt.

Kreismeister in diesem Jahr wurde die Mannschaft der Spvg. Willmersdorf/Jänschwalde. Kreispokalsieger wurde die Mannschaft vom SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz. Und Torschützenkönigin wurde Sportkameradin Nadine Domain von der Spvg. Willmersdorf/Jänschwalde mit beachtlichen 41 Toren.

Aber auch die Zweit- und Drittplazierten der Meisterschaft, wie auch im Pokal wurden mit Urkunden geehrt.
Für den Kreispokal unterstützte der Sponsor VERDIE GMBH die Geehrten noch einmal mit Sach- und Geldgeschenken.
Vielen Dank an dieser Stelle!

Ein paar Bilder von der Veranstaltung seht Ihr auf der nächsten Seite.

weiter …
 
Hallenkreismeisterschaften Nachwuchs FK Niederlausitz
Veröffentlicht von David Chollee   
Donnerstag, 5. November 2015, 08:34 Uhr

Der Jugendausschuss informiert, dass auf der letzten Jugendausschusssitzug folgende Turniereinteilung vorgenommen wurde:

 

A-Junioren / 19.12.2015 um 10:00 Uhr

B-Junioren / 09.01.2016 um 14:00 Uhr

C-Junioren / 20.12.2015 um 14:00 Uhr

D-Junioren / 19.12.2015 um 14:00 Uhr

E-Junioren / 20.12.2015 um 10:00 Uhr

F-Junioren / 09.01.2016 um 10:00 Uhr

 

Ebenfalls möchte der Jugendausschuss daran erinnern, dass der Stichtag zur Teilnahme an den HKM der 01.12.2015 ist, danach werden die betreffenden Vereine zur Einweisungsveranstaltung HKM eingeladen.

 

David Bohrisch

Vors. JA FK Niederlausitz

 
Ü35 - Kolkwitz erstmalig Meister der Kreisliga - verspäteter Bericht
Veröffentlicht von Webmaster   
Mittwoch, 28. Oktober 2015, 08:55 Uhr
IMG_5261_600.jpg


Zugegebener Weise etwas verspätet, aber dennoch nicht unerwähnt, ein kleiner Bericht über den neuen Kreismeister im Ü35 Bereich.

So spannend wie diese Jahr war es noch nie in der Kreisliga im Fussballkreis Niederlausitz. Schuld an diesem "Dilemma" waren die drei Mannschaften vom Kolkwitzer SV, Kahrener SV und den Jungs aus Ströbitz, von Wacker 09.

Diese drei Mannschften wechselten sich im Laufe der Saison mehrmals ab, wenn es um die Tabellenspitze ging. Mal war der eine vorne, mal der andere. Das es bis zum letzten Spieltag, gar bis zu den letzten Spielminuten, dauerte, um den neuen Kreismeister zu ermitteln, daran hatte keiner nur ein bisschen dran gedacht.

Vor dem letzten Spieltag gab es folgende Tabellensituation:

1. Kahrener SV,   47 Punkte, 67:25 Tore, +42 Tore
2. SV Wacker 09, 47 Punkte, 54:13 Tore, +41 Tore
3. Kolkwitzer SV,  45 Punkte, 58:19 Tore, +39 Tore

Der Fussballgott wollte es so, dass die beiden Führenden Wacker und Kahren am letzten Spieltag aufeinandertrafen.
Die Konstellation war eindeutig: Wer das Spiel gewinnt, ist Meister. Bei einem Unentschieden Kahren.

Allerdings sahen die Kolkwitzer, nach den vergangenen Ergebnissen, eine kleine, aber minimale Chance, evtl. eine kleine Sensation zu schaffen. Dafür musste aber erstmal bei Viktoria ein Sieg her und das mit einer mindestens 4 Toredifferenz. Das Viktoria kein leichter Gegner ist, bewiesen die letzten Ergebnisse von ihnen: 6:4 gewonnen bei Klein Gaglow und 4:2 gewonnen in Burg. Ausserdem musste Viktoria ebenfalls dringend gewinnen, um selbst nicht abzusteigen, im direkten Fernduell mit Burg. Keine leichte Sache also. Und allein mit einem Sieg mit entsprechenden Toren konnte Kolkwitz kein Meister werden. Wacker und Kahren mussten unbedingt ein Unentschieden spielen.

Bis zur Halbzeit konnte Kolkwitz schon mal ein 2:0 vorlegen. Man tat sich schwer gegen Viktoria. In der 44.Minute das 3:0. Ok, dachte man sich wohl, es geht so weiter, aber Pustekuchen. Mit der Gelb-Roten Karte gegen einen Viktoria Spieler in der 49.Minute wurde es noch schlimmer. Ballbesitz ja für Kolkwitz, Chancen nein. Es sah nicht aus, als wenn Kolkwitz seine Hausaufgaben schaffen würde. Nun ja, wäre auch nicht schlimm gewesen, um ehrlich zu sein. Aber 5 Minuten vor Schluss konnte Kolkwitz jubeln. Gerd Handrek traf endlich, nachdem der Torwart von Viktoria einen Schuss nicht festhalten konnte und Handrek zur Stelle war, 4:0! Puh... Schlussendlich schaffte sogar der Ü50 Spieler Bernd Worrack mit einem sehenswerten Treffer das 5:0 in der 79.Minute. Schlusspfiff. Freude bei Kolkwitz über die geschafften Hausaufgaben. Trauer hingegen bei Viktoria.

Aber wie stand es in Ströbitz?
Man hatte zwischenzeitlich von einem 1:0 für Ströbitz gehört. OK, dann ist Wacker halt Meister. Auch nicht schlimm. Aber das Spiel lief dort noch, obwohl es schon sehr dunkel geworden war. In der Kabine von Kolkwitz war man per Handy live in Ströbitz und horchte gespannt auf den "Sportreporter" Markus Rensch, der dort vor Ort war. Das Staunen war groß, als man von einem 1:1 hörte und die letzten Minuten zu gange waren. Plötzlich Tumulte in Ströbitz, ein weiteres Tor, ja oder nein. Selbst Sportreporter Rensch konnte durch die Dunkelheit nichts mehr richtig erkennen. Kein Tor! Weiter warten.... Pfiff, Aus, Vorbei.... Kolkwitz in letzter Minute neuer Kreismeister im Fußballkreis Niederlausitz! Wahnsinn, dieser letzte Spieltag. Freude pur bei Kolkwitz, bedröppelte Gesichter in Ströbitz und Kahren. Damit hatte wohl keiner so richtig gerechnet.

Kolkwitz war der lachende Dritte. Alle drei führenden Mannschaften hatten 48 Punkte und nur die Tordifferenz entschied über die Plätze 1 bis 3 (Kolkwitz +44, Kahren +42, Wacker +41).

Und Viktoria? Auch Viktoria begann in den Kabinen zu jubeln und zu feiern! Trotz Niederlage war man in der Kreisliga drin geblieben, da Burg bei Waikiki mit 4:2 verlor.

Absteigen müssen dieses Jahr die beiden Mannschaften von Burg und Klein Gaglow.

Ein spannendes Finale ging zu Ende.

T.Giertz

Bilder und Impressionen auf der nächsten Seite
weiter …
 
Meisterehrung der Ü50+Ü35
Veröffentlicht von J.Sünder + T.Giertz   
Mittwoch, 28. Oktober 2015, 08:09 Uhr
IMG_5336_Crop_600.jpg

Am Montag fanden die Meisterehrungen der Altherren im Ü50 und Ü35 Bereich statt. Eingeladen hatten die verantwortlichen Sportkameraden Reinhard Paulig (Ü50) und Torsten Müschner (Ü35).

Der Ü50 Bereich hatte Vortritt und so konnte Reinhard Paulig als Verantwortlicher ein bis zum letzten Spieltag enges Kopf an Kopf Rennen konstatieren. Dabei luchste Wacker Ströbitz dem Vorjahresmeister Kolkwitzer SV den Titel wieder ab, schon der fünfte Erfolg bei der sechsten Austragung. Bei den Ü 50 Mannschaften gab es einen Anstieg der Teams von 17 auf 21, so dass hier ebenfalls mit Kreisliga und Kreisklasse gespielt wurde. Der 1. FC Guben und die SG Eiche Branitz sind 2016 neu in der Kreisliga. Im Anschluß wurden die Meister und Torschützenbesten geehrt.

Hier noch einmal die Platzierungen Ü50:

Kreisliga
1. Wacker 09 Cottbus-Ströbitz
2. Kolkwitzer SV
3. FSV Viktoria Cottbus
Torschützenbester: Toni Kandlbinder, Wacker 09, 21 Tore

Kreisklasse
1. 1.FC Guben
2. SG Branitz/Haasow
3. SV Döbern

Im Anschluss hatte der SK Müschner für den Ü35 Bereich einige Worte parat. Er konnte ein zufriedenstellendes Resümee der abgelaufenen, äußerst spannenden Saison ziehen. So konnte der Kolkwitzer SV, Kreismeister der Ü 35, am letzten Spieltag erst mit einiger Verspätung geehrt werden, da der Verantwortliche für den Altligabereich auf Ströbitz oder Kahren, die im direkten Duell aufeinander trafen, gesetzt hatte.
Schade, dass der Kahrener SV als Zweiter der Kreisliga nicht an dieser Meisterehrung teilnahm.

Gedanken macht man sich bei den Verantwortlichen über die Termine der letzten beiden Spieltage. Hintergrund ist, dass bei der Anstoßzeit 17.30 Uhr die Schlussphase der Partien im Halbdunkel ausgetragen wird. Eine Vorverlegung auf 17 Uhr ist aber arbeitstechnisch nicht praktikabel, so dass nach den Auszeichnungen bereits über Alternativen diskutiert wurde.

Das Niveau der Kreisliga wird in 2016 weiter steigern, denn der souveräne Aufsteiger SG Guben wird auch einige Favoriten das Fürchten lehren. Zweiter Neuling ist der SV Leuthen/Oßnig,  der den zweiten Aufstieg in Folge realisierte und ebenfalls kein Kanonenfutter sein will.

In der 2. Kreisklasse wurde der SV Lausitz Forst II zwar Staffelsieger, verzichtete aber schon im Sommer auf den Aufstieg in die ab 2016 nur noch einstaffelige 1. Kreisklasse. Dieser werden die SG Kausche und die SG Sachsendorf angehören. Die 2. Kreisklasse wird dafür wieder mit zwei Staffeln spielen.

Die SK Paulig und Müschner bedankten sich für eine erfolgreiche Saison bei allen beteiligten Mannschaften und Staffelleitern und bedankten sich beim SV Motor Saspow für die gute Ausrichtung dieser Ehrung.

Platzierungen Ü35
Kreisliga
1. Kolkwitzer SV
2. Kahrener SV
3. SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz
Torschützenbester: Steffen Mathiszik, Spremberger SV, 23 Tore

1.Kreisklasse Nord/West
1. BSV Guben Nord/1.FC Guben
2. SG Kunersdorf/Krieschow
3. SV Dissenchen
Torschützenbester: Ralf, Krischke, Breesener Sv Guben Nord, 31 Tore

1.Kreisklasse Süd/Ost
1. SV Leuthen/Klein Oßnig
2. SV Adler Klinge
3. TV 1861 Forst
Torschützenbester: Artur Bialy, TV 1861 Forst, 40 Tore

2. Kreisklasse
1. SV Lausitz Forst II
2. SG Kausche
3. SG Sachsendorf
Torschützenbester: Marcel Klauck, SG Sachsendorf, 29 Tore


J.Sünder +T.Giertz


Auf der nächsten Seite ein paar Bilder von den Meisterehrungen.
weiter …
 
Viertelfinale im INTERSPORT Kreispokal
Veröffentlicht von J.Rohde   
Montag, 26. Oktober 2015, 07:44 Uhr
Die Auslosung zum Viertelfinale im INTERSPORT Kreispokal, Glücksfee war diesmal kein geringer als Energie-Profi Cedrik Mimbala, ergab folgende Ansetzungen:

Viktoria Cottbus - SG Sielow
TSV Groß Kölzig - SV Lausitz Forst
SG Groß Gaglow - Kahrener SV 03
SG Briesen/Dissen - Sieger Drachhausen-VfB Cottbus 97 (15.11.2015,14.00 Uhr)

Gespielt wird am 14.11. und 15.11.2015, um 14.00 Uhr

Joachim Rohde

P1080484_600.jpg
(Foto mit freundlicher Genehmigung von G.Zielonkowski)
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 197 - 224 von 1103
  -