Fußballkreis          
          Niederlausitz
Mittwoch, 25. April 2018, 20:14 Uhr
HauptmenüMännerbereichJugendbereichFrauenbereichSchiedsrichterbereich
Hans-Joachim Kulka gestorben
Veröffentlicht von J.Rohde   
Freitag, 5. August 2016, 15:20 Uhr
Leider müssen wir schon wieder von einem besondern Sportkameraden Abschied nehmen.

Mit bedauern müssen wir bekanntgeben, daß der ehemalige langjährige Vorsitzende des Fussballkreises Niederlausitz (1992-2001), Hans Joachim Kulka (Kolkwitz), gestern verstorben ist.

Unser Mitgefühl gilt der Familie, insbesondere seiner Ehefrau, die ihn in seiner langjährigen Tätigkeit für den Fussball immer unterstützte.

img_2782_kulka_crop_3_400.jpg


Hans-Joachim Kulka, geb. 12.08.1933 – gest. 04.08.2016

Sportkamerad Kulka war Mitglied beim Kolkwitzer SV 1896. Zu DDR-Zeiten spielte er in der 1.Mannschaft von Einheit Kolkwitz und war auch in diesem Verein Vorsitzender. Im Kreisfachausschuss Fußball Cottbus Stadt/Land war er Vorsitzender der Rechtskommission. Durch den Zusammenbruch der DDR und den damaligen gesellschaftlichen/politischen Strukturen galt es, zu diesem Zeitpunkt  auch die Fußballstrukturen zu ordnen und
personelle Veränderungen vorzunehmen.

So wurde er neuer Kreisvorsitzender des Fußballkreises Cottbus Stadt/Land. Durch die Bildung des Fußball-Landesverbandes Brandenburg am 28.07.1990 (Zusammenschluss der Bezirksfachausschüsse Potsdam,Frankfurt/Oder und Cottbus) war der Hauptaugenmerk die Schaffung weiterer sportpolitischer Strukturen, dh. die Vorbereitung zur Schaffung von Fußballgroßkreisen, damals 17 im Land Brandenburg.

Er war treibende Kraft beim Zusammenschluss der damaligen Fußballkreise Forst, Spremberg und Cottbus Stadt/Land. Am 13.03.1992 kam es in Spremberg zur Gründung des Fußballkreises Niederlausitz, wo er als erster Vorsitzender dieses neuen Großkreises gewählt wurde. Hinzu kam, dass er noch im Verbandsbeirat des Fußball-Landesverbandes mitwirkte.

Am 18.01.2001 gab es sein Funktion als Vorsitzender des Fussballkreises Niederlausitz an Frank Leopold ab. Für sein langjähriges Wirken wurde er zum Ehrenvorsitzenden des FKNL ernannt.

Er war danach immer noch sportlich sehr interessiert. Sein reichlicher Erfahrungsschatz wurde des Öftern immer noch in Anspruch genommen.  Bis zum Schluss besuchte er die Heimspiele seiner 1.Mannschaft des KSV, aber auch der Altliga.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten. Ruhe in Frieden Achim.

Joachim Rohde
 
< zurück   weiter >
  -